Sicherheitskonzept

Wir möchten Ihnen eine erste Orientierung und mögliche Handlungshilfen anbieten, um Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor und in Konfliktsituationen helfen zu können. Hierzu bieten wir Ihnen Informationsmaterial zum Thema SICHERHEIT am Arbeitsplatz, Beratung zu den Themen Erstellung eines Sicherheitskonzeptes und Notfallplänen sowie ein Angebot an Deeskalationstrainings an.

Brochure

Was bedeutet Gewalt am Arbeitsplatz? Wie kann das Risiko von Arbeitsplätzen richtig eingeschätzt werden und, was können Sie tun?

Sicherheitskonzept erstellen

Unterstützung zur Erstellung eines Sicherheitskonzeptes für ein gezieltes und sicheres Vorgehen in unterschiedlichen Notsituationen.

Deeskalationstraining

Deeskalationstraining als sichere Präventionsmaßnahme. Fundiertes, praxisnahe Wissen für ein individuelles Training Ihrer Mitarbeiter.

Sicherheit am Arbeitsplatz

Was bedeutet eigentlich Gewalt am Arbeitsplatz? Wie kann das Risiko von Arbeitsplätzen richtig eingeschätzt werden und vor allem, was können Sie tun?

All diesen Fragen gehen wir in unserer aktuellen Informationsbroschüre auf den Grund. Sie gibt einen ersten Leitfaden um Gefahren besser zu verstehen, einstufen zu können und erste Handlungsempfehlungen abzuleiten.

Brochure

Sicherheitskonzepte und Notfallpläne

Im Rahmen der gesetzlich verankerten Gefährdungsbeurteilung, dient das Sicherheitskonzept dem Schutz der Mitarbeiter und der Wertgegenstände. Das Sicherheitskonzept muss speziell auf Ihre Organisation ausgerichtet sein. Es beschreibt das Vorgehen in unterschiedlichen Notsituationen.

Aus juristischer Sicht muss das Sicherheitskonzept alle Maßnahmen enthalten, die geeignet sind, die erforderlichen und zumutbaren Sicherungspflichten des Unternehmens zu erfüllen.

Um Ihren Mitarbeitern Schutz und das Gefühl der Sicherheit am Arbeitsplatz zu geben, bieten wir Ihnen die Beratung zur Erstellung Ihres individuellen Sicherheitskonzeptes an. Unsere Experten erarbeiten gemeinsam mit Ihnen im Rahmen eines Workshops die Maßnahmen zum Umgang mit Aggressoren, Krisenfällen (Feuer, Amok, Überfall, etc.) und Alarmsituationen.  In diesem Zusammenhang gehen sie auf die Einsatzmöglichkeiten Ihrer Alarmierungslösung ein.

Teil eines Konzeptes könnte die Erstellung eines Alarmplanes sein.

In einem Alarmplan (Hilferuf, Feuer, Amok, etc.) wird schriftlich festgelegt, welche Notfallmaßnahmen in dieser Situation erforderlich sind. Der Alarmplan wird an geeigneter Stelle im Unternehmen veröffentlicht (z.B. Intranet). Er muss regelmäßig kontrolliert und ggf. aktualisiert werden. Des Weiteren werden festgelegte Notfallmaßnahmen im Rahmen der Unterweisungen ausführlich diskutiert und geübt.

Auszug aus den Vorüberlegungen für die Notfallmaßnahme verbale Aggression, unangepasstes Sozialverhalten:

  • Anwendung erlernter Deeskalationsstrategien (Konkretisierung)
  • Einsatz einer Alarmierungssoftware (Es sollte klar werden, wann ein Alarm ausgelöst wird)
  • Empfänger der Alarmnachricht (Wer soll alarmiert werden)
  • Verhalten der Alarmauslöser und –empfänger im Alarmfall
  • In welcher Situation die Polizei gerufen werden muss

Wünschen Sie, für Ihre Organisation ein für Sie zugeschnittenes Konzept? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern.

Deeskalationstraining

Deeskalationstraining

Im Rahmen der Prävention bieten wir über qualifizierte Partner Deeskalationstrainings an. Unsere Deeskalationstrainings sind auf Unternehmen, Bildungseinrichtungen & Behörden ausgerichtet.

Mitarbeiter und Führungskräfte werden in unseren Deeskalationstrainings darin geschult, kritische Situationen frühzeitig zu erkennen sowie die auf die Situationen passenden, deeskalierenden Maßnahmen zu ergreifen. Theorie und Praxis greifen hierbei stark ineinander. Vor Beginn des Trainings setzt sich der Trainer mit Ihnen in Verbindung, um die Themen mit Ihnen abzustimmen. Damit stellen wir sicher, dass das Training für Ihr Umfeld und Ihre Herausforderungen zugeschnitten ist. Mehr über mögliche Inhalte erfahren.

Haben Sie noch Fragen?

Ich freue mich über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht.

Stiller Franziska Starke

Franziska Starke
Vertrieb

T: +49 (0) 30 – 814 526 506
info@stilleralarm.de

Newsletter Anmeldung