Mitarbeiterin im Jobcenter Gießen von Kunde angegriffen

Angriff auf Jobcenter Mitarbeiterin in Gießen

Ein 30-Jähriger aus Pohlheim warf einer 45-Jährigen im Jobcenter des Landkreises Gießen ein Platzschild ins Gesicht und verletzte sie. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet.

Mitarbeiter von Jobcentern leben gefährlich

Immer wieder werden sie Opfer von Attacken verärgerter Kunden. Nun wurde eine 45-jährige Mitarbeiterin im Jobcenter des Landkreises Gießen Ziel eines unzufriedenen Kunden aus Pohlheim. Wie die Polizei bestätigte, warf der 30-jährige im Gespräch plötzlich ein Platzschild nach der Mitarbeiterin und traf sie im Gesicht. Sie erlitt eine Platzwunde, welche genäht werden musste.

Zwei hinzugerufene Streifenwagenbesatzungen nahmen den renitenten Mann vorläufig fest, der nach den Vernehmungen wieder entlassen wurde. Gegen ihn wurde Strafanzeige wegen Körperverletzung erstattet.


Stiller Alarm kommt in genau solchen Situationen zum Einsatz. Haben Sie einen verärgerten, lauten Kunden gegenüber und sind sogar alleine mit der Person im Büro? Rufen Sie schnell und unauffällig Hilfe über Ihren PC, Handy oder Alarmknopf und erhalten Sie Unterstützung von den Kollegen nebenan.


 

 

Quelle

Ansprechpartner
Stiller Alarm - Jana Weber - Marketing
Jana Weber
Marketing

T: +49 (0) 30 – 814 526 510

info@stilleralarm.de
Veranstaltungen