St. Ingbert: Randalierer im Jobcenter

Polizeieinsatz im St. Ingberter Jobcenter: Ein 29-Jähriger war am Freitagmorgen (22. Juni 2018) über seine Wartezeit wohl nicht sehr glücklich.

Nachdem der Mann offensichtlich eine Wartezeit vor seinem Termin absitzen musste, tat er sich durch aggressives Verhalten hervor. Ihm musste schließlich durch den Sicherheitsdienst ein Hausverbot ausgesprochen werden.

In der Folge kam es zur körperlichen Auseinandersetzung mit einem Angestellten des Sicherheitsdienstes, schreibt die Polizei. Hierbei wurden beide Beteiligten leicht verletzt.

Die unverzüglich eingetroffenen Polizeikräfte entfernten den Störenfried schließlich aus den Räumlichkeiten des Jobcenters. Die Beamten ermitteln nun wegen Körperverletzung.

 

Quelle