Mann randaliert in Jobcenter

Mann randaliert in Jobcenter – als die Polizei eingreift, beißt er zu

Den Mann aus Baden-Württemberg erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

  • Ein Mann hat in einem Jobcenter in Mannheim randaliert.
  • Als Polizisten ihn vor die Tür setzen wollten, drehte er durch.

Ein 47 Jahre alter Mann hat am Donnerstagabend in einem Jobcenter in Mannheim in Baden-Württemberg randaliert – und sogar Polizisten attackiert. Das geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor.

Der Mann habe trotz Platzverweis das Haus nicht verlassen wollen. Als die Beamten ihn dann an Schulter und Armen packten, um ihn nach draußen zu eskortieren, biss der Mann der Mitteilung zufolge einem 24 Jahre alten Polizisten in den Finger, durch den Handschuh hindurch. Außerdem habe der Polizist Schürfwunden an beiden Armen erlitten.

Der Mann wird mehrere Anzeigen bekommen

Der Mann ist inzwischen wieder auf freiem Fuß, muss aber mit Anzeigen rechnen, darunter wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.

Mitarbeiter von Behörden und Rettungskräften beklagen seit Jahren steigende Aggression. Allein im Jahr 2016 wurden rund 72.000 Polizisten in Deutschland Opfer von Gewalttaten im Dienst, elf Prozent mehr als im Jahr zuvor. Oft mischen sich auch Unbeteiligte ein.

Vor etwa einem Jahr hatten Bundestag und Bundesrat ein Gesetz verabschiedet, das Attacken auf Polizisten und Rettungskräfte härter bestraft.

>>Quelle